Chemie- und Verfahrenstechnik

Insbesondere durch die chemische Beständigkeit, Korrosionsfreiheit und hohe Temperaturbeständigkeit finden sich keramische Bauteile an vielen Schlüsselpositionen in der Chemie- und Verfahrenstechnik.

Übersicht Chemie- und Verfahrenstechnik

Labor-Tiegel Al2O3

Die hohe Temperaturbeständigkeit, chemische Resistenz und Korrosionsbeständigkeit von hochreinem Aluminiumoxid prädestiniert das Material für Laborgeräte wie Tiegel, Zylinder oder Glühkästen, insbesondere auch dann wenn aggressive Schmelzen oder Medien zum Einsatz kommen.

Labor-Tiegel-Al2O3

Anwendungsfunktion bei diesem Bauteil Isolieren
Weitere mögliche Funktionen Schützen, …
Material Aluminiumoxid
Dimension

Ø 12 mm; Tiefe 9,5 mm;
Ø   6 mm; Tiefe 4,0 mm;

Wandstärke 0,5 mm

Besonderheiten / Eigenschaften von Mitnehmern aus Keramik:

  • Chemisch resistent
  • elektrisch isolierend
  • hochtemperaturbeständig
  • dünne Wandstärken

Poröse Keramik

Grundsätzlich gilt eine Pore in der Keramik als Fehlstelle. Jedoch sind poröse Keramiken als Filter oder Membrane insbesondere in der Chemie-, Pharma- und Verfahrenstechnik oder in der Analytik in vielfältigem Einsatz. Als geschäumte, gepresste oder extrudierte Bauteile sind diese jedoch in der geometrischen Form beschränkt.

Mittels einem neu entwickelten Compound und der damit korrespondierenden Verarbeitungstechnik bietet Kläger Bauteile mit dem Eigenschaftsprofil „porös“ nun auch im Spritzgussverfahren an und ermöglicht damit die dreidimensionale Bauteilgeometrie.

Aluminiumoxid (Al2O3) ist chemisch resistent, thermisch stabil, biokompatibel, korrosionsfrei und mit gängigen Prozessen zu reinigen. Kläger bietet mti dem Herstellungsverfahren CIM eine hohe dreidimensionale Formgebungsfreiheit und neu, eine variabel einstellbare Porosität.

Poroese-keramikstopfen-offen
REM-Aufnahme

Porosität Offen
ca. 30 %
einstellbar
Porengrößen ca. 10 µm
einstellbar
Material Basis Al2O3
individuell entwickeltes Compound,
Druckluft Durchfluss (3bar) ca. 26 L/min.
Axiale Druckfestigkeit ca. 2200 N

Besondere Eigenschaften:

  • chemisch resistent
  • thermisch stabil
  • temperaturschockresistent
  • biokompatibel

Mögliche Einsatzfelder:

  • Tiegel
  • Filter
  • Katalysatoren
  • Membrane

Sputter- Abdeckmasken

Abdeckmasken, Sputtermasken, Beschichtungsmasken, …
Masken aus technischer Keramik dienen als sicherer, dauerhafter Schutz.

Hoch Temperaturstabil, korrosionsfrei, chemisch resistent, nicht magnetisch und nicht elektrisch leitend. Zum partiellen Schutz des zu beschichtenden oder zu bearbeitenden Bauteiles werden je nach Verfahren Abdeckmasken aus technischer Keramik verwendet. Neben der Möglichkeit zur Abbildung filigranster Strukturen, wie z.B. variable Bohrungen, Sacklöcher, Stege oder Dome, gewährleistet das Produktionsverfahren auch die anwendungsbedingt notwendige hohe Ebenheit der Spritzgussteile.

keramik-in-branchen_maschinenbau_sputter-abdeckmasken

Anwendungsfunktion bei diesem Bauteil Schützen
Weitere mögliche Funktionen Isolieren …
Material Al2O3 (> 99,7)
Gewicht > 0,5 gr
Ebenheit (as fired) 0,1
Herstellverfahren Spritzguss/td>

Besonderheiten / Eigenschaften dieses Bauteiles:

  • korrosionsfrei
  • Hochtemperaturstabil
  • chemisch beständig
  • hohe Härte
  • Elektrisch isolierend
  • Hohe Lebensdauer